Drucken

D-Junioren Spielbericht

Feudenheim, 17.09.16

D-Junioren Kreisklasse
ASV Feudenheim 2 – TSV Neckarau 3        Ergebnis: 8:4 (3:2)
 
Zum ersten Auftritt als D-Junioren Mannschaft, erwartete man heute den TSV Neckarau 3. Überraschend stellte sich heraus, dass dies ein D-Juniorinnen-Team ist, in dem die Neckarauer drei Jahrgänge vereinen. So auch Spielerinnen aus dem jungen C-Juniorinnen-Jahrgang. Dies sorgte verständlicher Weise für ein wenig Unmut beim Trainerteam und dem ASV-Anhang, da der körperliche Unterschied schon enorm war. Einige der Spielerinnen waren teilweise bis zu zwei Köpfe größer als die ASV-Mannschaft.
Der ASV trat selbstverständlich zur Partie an und übernahm ab der ersten Minute die Spielkontrolle. Mit der ersten Schussabgabe erzielte Aulon das 1:0. Nach der Führung fand aber ein wenig Wirrwarr auf dem Feld statt. Die Positionen wurden nicht mehr gehalten und der TSV kam besser ins Spiel. Hier zeigte sich die noch fehlende Erfahrung auf dem großen Feld. Torwart Fabian konnte sich in dieser Phase aber besonders auszeichnen, als er einen Handelfmeter sicher parierte. Der Ausgleich fiel wenig später aber dennoch.
Zum Ende der ersten Halbzeit fand der ASV wieder ins Spiel zurück und konnte durch einen direkt verwandelten Eckball von Aulon wieder in Führung gehen. Aulon war es auch, der kurz vor der Pause mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 3:1 erhöhte. Dass die Halbzeit aber nun fünf Minuten länger geht, merkten die ASV-Spieler besonderes daran, dass Neckarau nochmal den Anschluss zum 3:2 herstellte.

Lobende Worte gab es in der Halbzeit vom Trainerteam. Die Motivation wurde bewusst hochgehalten.

Trotz des hohen Laufpensum zeigte der ASV keine Ermüdungserscheinungen in Durchgang Zwei. Ganz im Gegenteil, man drang auf den Ausbau der Führung. Jarne markierte innerhalb 15 Minuten einen lupenreinen Hattrick, darunter auch ein sehenswerter direkter Freistoßtreffer. Der aufbäumende Wille der Gäste war somit gebrochen und Aulon und ein Eigentor schraubten das Ergebnis auf 8:2 hoch.
Mit den sechs Toren Vorsprung im Rücken konnte man nun in den letzten zehn Minuten einen Gang runterschrauben. Die Kraftreserven ließen auch nicht mehr viel zu. Neckarau konnte so noch zwei Treffer erzielen, was aber den ASV-Sieg nicht mehr gefährdete.

O-Ton des Trainerteams:
„Was unsere Mannschaft heute zeigte war einfach grandios. Diese Leistung hätten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht erwartet. Wir waren spielerisch total überlegen. Sehr gute Aktionen von allen. Jeder einzelne Spieler auf dem Platz zeigte eine tolle Leistung. Wenn wir diese Einstellung beibehalten können, werden wir sicher noch weitere tolle Spiele von unserer Mannschaft sehen. Jetzt sind wir erst mal rundum zufrieden und auch die Eltern waren von den gezeigten Leistungen doch sehr beeindruckt.“

ASV Feudenheim 2 – TSV Nekarau

Kader:
Fabian, Niklas, Jonas, Adrian, Tim, Paul, Jarne, Davina, Aulon, Dijeton, Benjamin, Kaltrin, Mario, Niclas

Torschützen:
Aulon (4x), Jarne (3x), Eigentor

Joomla!-Debug-Konsole