Feudenheim, 12.02.2016

Neue Gas-Brennwertheizung beim ASV Feudenheim e.V.

Nachdem  im Jahr 2008 eine thermische Solaranlage zur Erwärmung des Brauchwassers installiert wurde, folgte im Jahre 2011 die Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung über das gesamte südliche Dach des Vereinsheimes und der Sporthalle an der Lauffener Straße.

Um die Emission sowie die Energiekosten weiter zu reduzieren wurde jetzt mit Hilfe der Fa. Viessmann, sowie der Heizungs-Fachfirma GE &DE GmbH eine moderne Brennwertheizung installiert.

„Wir werden versuchen, in den nächsten 1-2 Jahren den nächsten Schritt zu machen und das Gebäude und das Dach zu isolieren“, so der 1. Vorsitzende Gerd Geschwill, „selbstverständlich würden wir dieses Geld auch gerne in unser Kunstrasenprojekt stecken, um die sportlichen Aktivitäten zu verbessern, aber wir haben auch die Verantwortung an die zukünftigen Kosten sowie an die CO²-Reduzierung zu denken.“

Joomla!-Debug-Konsole