Drucken

Hauptversammlung

Veröffentlicht in Verein

Feudenheim, 28.03.2017

Neuer Vorstand ohne Gegenstimme gewählt

Am vergangenen Montag, 27.03.2017, führte der ASV Feudenheim seine ordentliche Mitgliederhauptversammlung durch. Neben den Berichten des Hauptvereins und der einzelnen Abteilungen standen die Neuwahlen der Vorstandschaft auf dem Programm. Es ging daran die Vereinsführung komplett neu zu besetzen, da die bisherigen Mitglieder sich nicht mehr zur Wahl aufstellten und somit aus ihren Ämtern ausschieden.

Der 1. Vorsitzende des ASV Feudenheim Gerd Geschwill führte das letzte Mal durch die Punkte der Hauptversammlung. Nach seiner Begrüßung und dem Totengedenken verlas Schriftführerin Lilli Gruber das Protokoll der letzten Hauptversammlung, ehe die Leiter der Abteilungen Fußball, Jugendfußball, Viet-Vo-Dao, Tennis und Gymnastik ihre Berichte vortrugen. Gerd Geschwill verlas zuvor noch das Tätigkeiten-Protokoll des Hauptvereins.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer Frank Meinhard und Karl-Friedrich Schilling erteilten diese ihren Vorschlag an die Versammlung den Vorstand zu entlasten. Die ASV-Mitglieder stimmten einstimmig zu und die Entlastung wurde erteilt.

Anschließend standen die Jubilare im Vordergrund, welchen für ihre jahrelange Mitgliedschaft eine Urkunde, sowie die jeweilige Anstecknadel in Gold, bzw. Silber übergeben wurden. Geehrt wurden die 10-, 25-, 40-, 60-, und 70-jährigen Mitgliedschaften der jeweiligen Jubilare.

Nach einer kurzen Pause, war nun der Hauptpunkt der Versammlung an der Reihe: Die Neuwahlen der Vorstandschaft. Die Mitglieder ernannten auf Vorschlag die Herren Meinhard und Schilling zum Wahlausschuss, dessen Aufgabe es nun war die Wahl des 1. Vorsitzenden durchzuführen.

Rico Fotis wurde vom Wahlausschuss vorgeschlagen und stellte sich der Mitgliederversammlung offiziell vor. Der 46-jährige IT-Manager aus Ilvesheim, fand mit seinen Worten sofort Anklang bei den Mitgliedern. Er selbst wuchs in Feudenheim auf und spielte für kurze Zeit in der Jugend des ASV, ehe er seine Leidenschaft zur asiatischen Kampfkunst Teakwon-Do entdeckte. Nachdem er in verschiedenen Vereinen und auch in der Politik schon Führungspositionen übernahm, konnte er es sich gut vorstellen beim ASV als 1. Vorsitzender zu fungieren. Seine Ideen und seine Vorstellungen kamen bei den anwesenden Mitgliedern gut an, die ihn daraufhin ohne Gegenstimme zum 1. Vorstandsvorsitzenden des ASV Feudenheim wählten.

Damit endete die Ära von Gerd Geschwill, der mit gebührendem Applaus verabschiedet wurde. Seit 2008 lenkte er mit seinem Vorstandsteam die Geschicke des ASV und hat sich nun nach neun Jahren als 1. Vorsitzender und zuvor zwei Jahren als 2. Vorsitzender seinen ASV-Ruhestand mehr als verdient. Mit ihm schieden auch der Geschäftsführer Dieter Sohn und der Hauptkassier Peter Petersen  aus ihren Ämtern aus. Auch ihnen gebührt großen Respekt und Anerkennung für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre. Der Posten des 2. Vorsitzenden war seit dem frühen Tod von Rolf Kreis im November 2016 unbesetzt.

Als Nachfolger auf dieser Stelle schlug Rico Fotis ASV-Schiedsrichter und Pressewart Dennis Grießbach vor. Der gelernte Einzelhandelskaufmann, aktuell tätig als Projektassistent, kann trotz seiner jungen 26 Jahre auf eine reiche ASV-Vergangenheit zurückblicken. Sein Vater Ralf ist seit 35 Jahren in der Jugendabteilung des ASV tätig und somit wuchs Grießbach quasi auf dem ASV-Gelände auf. Die Versammlung wählte auch ihn ohne Gegenstimme in das Amt des 2. Vorsitzenden.
Für die Nachfolge des Hauptkassier Peter Petersen, schlug Fotis, Sabrina Geschwill vor. Auch sie ist erst 26 Jahre jung und ist mit ihrer kaufmännischen Ausbildung bestens geeignet für das Amt der Hauptkassiererin. Den ASV kennt sie auch bereits sehr gut, war ihr Vater Gerd ja schließlich die letzten 11 Jahre als Vorstand des Vereins tätig. Ohne eine Gegenstimme wählten die Mitglieder sie in ihr Amt.

Den Vorstand komplettiert Lilli Gruber als alte und neue Schriftführerin. Sie wurde einstimmig wiedergewählt und nahm die Wahl an.
Der Posten des Geschäftsführers blieb nach einstimmiger Zustimmung unbesetzt und die Aufgaben wurden auf den 1. und 2. Vorstand, sowie auf die Hauptkassiererin verteilt.

Anschließend wählte die Versammlung den ausgeschiedenen Vorsitzenden Gerd Geschwill zum 1. Beisitzer des Vorstands, sowie Bodo Gruber und Dirk Fischer zum zweiten und dritten Beisitzenden.

Zum neuen Fußballabteilungsleiter wurde Markus Pfenning gewählt, der die letzten Jahre das Amt des stellvertretenden Jugendleiters begleitete.
Innerhalb der Abteilungen blieb alles beim Alten und die Versammlung bestätigte die, bereits in den Abteilungssitzungen gewählten, Abteilungsleiter Hans-Jürgen Illner (Jugendfußball), Hans-Peter Hess (Tennis), Sven Hellmich (Viet-Vo-Dao) und Illona Kramm (Gymnastik).

Da keine Anträge eingereicht wurden und auch die anwesenden Mitglieder keine Fragen mehr hatten, beendete der neue erste Vorsitzende Rico Fotis die Versammlung und bedankte sich nochmal bei den Mitgliedern für ihr heutiges Erscheinen.

An dieser Stelle möchten wir noch mal den Dank an alle ehrenamtliche Helfer und Unterstützer des ASV Feudenheim richten. Ihr Einsatz ist nicht nur wichtig, sondern unersetzlich. Genauso gilt der Dank den Gönnern und Sponsoren des ASV, die dem Verein immer tatkräftig zur Seite stehen.
Der ASV Feudenheim e.V. bedankt sich bei Gerd Geschwill, sowie seinen Kollegen Dieter Sohn und Peter Petersen für ihr großes Engagement und ihren unersetzlichen Einsatz für den ASV in den letzten Jahren. Wir wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

Dem neuem Vorstandsteam wünschen wir viel Erfolg und jederzeit ein gutes Händchen in den wichtigen Belangen rund um den ASV Feudenheim. Auf geht’s in zwei neue Jahre.